FMP Cup 2011

Steffen Mack und Thomas Krammer siegen beim 1. FMP Cup 2011

Der Wettergott hatte trotz schlechter Prognosen ein Einsehen und verschonte Eglosheim vor größeren Niederschlägen, so dass das Turnier problemlos durchgeführt werden konnte. Gespielt wurde in 2 Konkurrenzen, den Herren A (Leistungsklasse 6 – 14) und Herren B (Leistungsklasse 12 – 23). Aufgrund der hohen Resonanz und der vielen Anmeldungen waren beide Konkurrenzen hochklassig besetzt, so dass bereits ab der 1. Runde, die auch beim TC Freiberg und der TA KSV Hoheneck ausgespielt wurde, hochwertige und spannende Matches zu sehen waren. Geprägt waren alle Spiele, auch wenn sie oftmals denkbar knapp ausgingen, von einer bemerkenswerten Fairness , so dass der Oberschiedsrichter des Turniers nicht ein einziges Mal eingreifen musste.

Den Höhepunkt stellten die Endspiele am Sonntag dar, die bei den zahlreichen Zuschauern immer wieder für begeisterten Applaus sorgten. So konnte bei den Herren A Steffen Mack vom TC Heimerdingen auch im Finale vom aufopferungsvoll kämpfenden Markus Nebauer vom TC BW Vaihingen-Rohr nicht gestoppt werden und sicherte sich den souveränen Turniersieg mit 6:2 6:1. Im kleinen Finale, welches die beiden Lokalmatadoren von der TA SKV Eglosheim Tobias Kohn und Ronnie Stuber unter sich austrugen, ging es denkbar knapper zu, so dass sich Tobias Kohn den 3. Platz erst im Match-Tiebreak mit 2:6 6:4 10:6 sichern konnte.

FMP-Cup 2Auch das Herren B – Finale war an Spannung kaum zu überbieten, in dem sich Thomas Krammer vom TA SV Oberschwandorf trotz Krämpfen noch gegen seinen gleichwertigen Gegner Matthias Kroll von der TA TV Neckarweihingen mit 7:5 5:7 11:9 durchsetzen konnte. Auch das Spiel um Platz 3 musste im Match-Tie-Break entschieden werden, in dem sich Simon Zasinski vom TC RW Winterbach mit 6:1 2:6 10:8 gegen Christoph Keiser vom TC Schwieberdingen durchsetzen konnte.